Wilhelmsgymnasium erneut bei Pangea erfolgreich

Das Wilhelmsgymnasium ist für das Jahr 2018 als eine der bundesweit zehn besten Schulen des 11. Pangea-Mathematikwettbewerb geehrt worden.

Als „MINT-freundliche Schule“ bietet das WG begabten und mathematisch interessierten Schülern eine Mathe-AG „MaTrix“ an, die für verschiedene Mathematik-Wettbewerbe ein vorbereitendes Training anbietet. Dem recht großen Interesse unserer Schüler an Pangea und den guten Ergebnissen bis in die Finalrunde verdanken wir nun diese Auszeichnung.

Im Jahr 2018 nahmen 54 Schülerinnen und Schüler an der Vorrunde des Wettbewerbs teil, in der sie 20 Aufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades mit Multiple-Choice-Antworten bearbeiten mussten. Die 500 Besten eines jeden Jahrgangs, dazu gehörten immerhin 13 unserer Kandidaten, nahmen an der Zwischenrunde teil, von denen wiederum die 10 Besten eines Jahrgangs für die Finalrunde eingeladen wurden. Jakob Tscherner (Jg. 6) erreichte dort Platz 10 in Hessen, bundesweit Platz 57, Florian Frohnes (Jg. 9) sogar Gold mit dem 1. Platz in Hessen und dem 6. Platz bundesweit.

Dem recht großen Interesse unserer Schüler an Pangea und den guten Ergebnissen bis in die Finalrunde verdanken wir nun diese Auszeichnung. Im Jahr 2018 nahmen 54 Schülerinnen und Schüler an der Vorrunde des Wettbewerbs teil, in der sie 20 Aufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades mit Multiple-Choice-Antworten bearbeiten mussten. Die 500 Besten eines jeden Jahrgangs, dazu gehörten immerhin 13 unserer Kandidaten, nahmen an der Zwischenrunde teil, von denen wiederum die 10 Besten eines Jahrgangs für die Finalrunde eingeladen wurden. Jakob T. (Jg. 6) erreichte dort Platz 10 in Hessen, bundesweit Platz 57, Florian F. (Jg. 9) sogar Gold mit dem 1. Platz in Hessen und dem 6. Platz bundesweit.

Wir beglückwünschen alle erfolgreichen Teilnehmer, insbesondere die beiden hervorragenden Finalisten, zu ihren tollen Leistungen!

bst