Vorlesewettbewerb 2018 – Hannah Naemi Singer (6e) ist Schulsiegerin!

Die Schulsiegerin

Über 170 Sechstklässler saßen dicht gedrängt im Musikraum um dabei zu sein, als am 13. Dezember der Schulentscheid des diesjährigen Vorlesewettbewerbs stattfand. Mehrere Wochen lang hatte in allen 6. Klassen jedes Kind sein Lieblingsbuch vorgestellt und daraus vorgelesen. Schließlich stand dann in jeder Klasse ein Klassensieger fest; obwohl schon da die Wahl nicht leicht fiel, wie alle Deutschlehrerinnen, die den Vorlesewettbewerb in ihren Klassen vorbereitet hatten, versicherten. Nun saßen also die sechs Klassensieger Emma Schäfer (6a), Nele Janson (6b), Paul Eberwein (6c), Lena Petri (6d), Hannah Naemi Singer (6e) und Thomas Witt (6f) auf der Bühne – mehr oder weniger aufgeregt. Nacheinander stellten sie kurz ihr ausgewähltes Buch vor und lasen dem gespannt lauschenden Publikum vor. Wer liest am besten? Diese Frage beschäftigte die fünfköpfige Jury, der neben der Vorjahressiegerin Nora Saerendt auch Ibrahim Musaoglu aus der Q3 sowie Frau Vollert, Herr Vilmar und Frau Finger angehörten. Aufmerksam hörten sie zu und notierten kritisch ihre Einschätzungen. Den Ausschlag gab dann die zweite Runde. Denn nun musste aus einem unbekannten Text vorgelesen werden. Frau Huss, die den Wettbewerb moderierte, hatte dazu das Buch „Krabat“ von Otfried Preußler ausgewählt. Als die Vorjahressiegerin Nora schließlich die Entscheidung der Jury bekanntgab, gab es Riesenapplaus für die strahlende Siegerin. Nun darf Hannah sich auf den Stadtentscheid vorbereiten. Vielleicht wird sie ja sogar Landessiegerin. Wir drücken ihr die Daumen!

grw

Foto oben:
Die Schulsiegerin las aus dem Buch „Wunder“ von Raquel J. Palacio vor.

Die Klassensieger 2018: Emma, Nele, Paul, Lena, Hannah-Naemi und Thomas.
Die Vorjahressiegerin Nora gibt die Entscheidung der Jury bekannt.