Prominente Zeitzeugen berichten über die Folgen des Mauerfalls für Kassel

Wie haben Sie den Mauerfall erlebt? Wie wurde der Besucheransturm aus der DDR kanalisiert? Und als Leitfrage: Wie hat sich Kassel und die Region durch die Wiedervereinigung verändert?

Kompetentere Zeitzeugen als zwei ehemalige Oberbürgermeister aus der Wendezeit hätte sich der Geschichtskurs von Herrn Dr. Schäfer-Hartmann kaum wünschen können: Hans Eichel und Georg Lewandowski. An getrennten Terminen berichteten beide über ihre Erlebnisse und Sichtweisen. Hans Eichel, ehemaliger Schüler und Lehrer am WG, war von 1975-91 OB der Stadt. Er begrüßte am 11.11.1989, zwei Tage nach dem Mauerfall, 10000 Thüringer vor dem Rathaus. Die Stadt platzte aus allen Nähten und der Andrang in den Geschäften war ohne Beispiel. Begrüßungsgeld, Ladenöffnung am Sonntag, aber auch Gegenbesuche in der Partnerstadt Arnstadt sind Stichworte aus Eichels Darstellung. Aus dem Zonenrandgebiet rückte Kassel in die Mittellage eines wiedervereinigten Deutschland. Die positiven Folgen halten bis heute an: Das lässt sich deutlich an den stark gestiegenen kommunalen Einnahmen ablesen. Aber zuvor musste die erhebliche Reduzierung von Fördergeldern verkraftet werden. Und mancher Arbeitgeber wanderte ab: „Der Aufbau Ost war ein Steuersparmodell West“, so fasste Eichel die problematische Finanzierung zusammen.

Georg Lewandowski, OB von 1993 bis 2005, wäre für den Erhalt des Bundeswehr-Standortes Kassel gewesen. Allerdings sei die neue Nutzung der Kasernengelände als Wohn- und Gewerberaum auch eine Chance zur Stadtentwicklung gewesen. Seiner Meinung nach hat sich auch das Image von Kassel seit der Wendezeit positiv verändert. Dazu haben wirtschaftliche Maßnahmen wie der Ausbau des Industrieparks Waldau, das Projekt eines Technologie-und Gründerzentrums, aber auch die Bewerbung Kassels als Kulturhauptstadt Europas für das Jahr 2010 beigetragen. Die bemerkenswert gestiegene Anzahl an Studenten ist weiterer Beleg dafür.

Die Schüler, die an einem Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten teilnehmen, haben nun einen detaillierten Einblick und wir drücken die Daumen für eine erfolgreiche Teilnahme. (vlm)