Schulseelsorge

Schon lange ist unsere Kollegin Frau Dr. Brigitte Tecklenburg nicht nur als Lehrerin, sondern auch als Schulseelsorgerin in unserer Schulgemeinde tätig. Seit 2015 ist Frau Tecklenburg in dieser Funktion durch die Landeskirche Kurhessen-Waldeck beauftragt.

Im Schuljahr 2000/2001 absolvierte Frau Tecklenburg berufsbegleitend einen Weiterbildungskurs der Evangelischen Landeskirche für Schulseelsorge.  Schulseelsorge versteht sich als Lebensbegleitung und Hilfe für Kinder und Jugendliche in Krisensituationen. Sie stellt ein niederschwelliges Gesprächsangebot dar, auf das die WG-Schüler und Schülerinnen jederzeit zugreifen können. Aber auch Angebote zur Identitätsfindung und Persönlichkeitsbildung bilden eine Säule der Schulseelsorge.  Bereits etliche Male nahmen Abiturienten das Angebot der Tage der Orientierung („Reflexionstage für Abiturienten“) wahr, das Frau Tecklenburg in Zusammenarbeit mit dem rpi (Religionspädagogisches Institut) organisierte und durchführte. Andere, neue Ideen zur religiösen Orientierung werden in Zusammenarbeit mit der Fachschaft Religion entwickelt.

Durch die offizielle Beauftragung steht Frau Tecklenburg auch ein „Beichtgeheimnis“ zu, die so genannte unverbrüchliche Verschwiegenheitsverpflichtung. Dies ist in Beratungssituationen ein unverzichtbares Element.