Mensa Eröffnung 2010

Seit dem Schuljahr 2006/2007 wird ein Mittagstisch am Wilhelmsgymnasium angeboten.

Zunächst fand der Mittagstisch in zwei provisorischen Speiseräumen unter sehr beengten Verhältnissen statt. Am 11. Januar 2010 konnte endlich in die neue Mensa umgezogen werden.

Mit einem großen Rahmenprogramm am 12.01.2010 fand die Einweihung der neuen Sporthalle und Mensa für die Eltern und Schüler/innen statt. Aufgrund der zahlreichen Anmeldungen zur Eröffnung war es sogar notwendig, die Besucher auf zwei Zeiten einzuteilen.

Die Mensa ist in den Gebäudekomplex der neu errichteten Sporthalle integriert. Durch die großen, durchgehenden Fensterfronten ist der Raum licht- und sonnendurchflutet, einem Wintergarten gleich. Jetzt können etwa 125 Schüler/innen und Lehrer/innen in einem schönen Ambiente gemeinsam ihr Essen einnehmen. Das Mittagessen kann nun ein gemeinschaftliches Erlebnis werden. Die neue Mensa bietet ideale Voraussetzungen, um eine Esskultur zu pflegen.

Neben dem schönen Ambiente des Speiseraums verfügt die neue Mensa-Küche über eine moderne und erweiterte Küchentechnik. Somit ist es möglich, Bestandteile des Menüs im Haus frisch zu zubereiten. Der Mittagstisch wird seit Beginn des Schuljahres 2009/2010 von der Fa. Hofmann Catering Service betrieben. Die Mitarbeiterinnen können sich in einer modern eingerichteten Küche um die Zubereitung und Ausgabe der Speisen kümmern und haben auch immer ein offenes Ohr für jedes Anliegen. Objektleiterin ist Frau Wendt.

Die Abrechnung des Essens erfolgt mittels einer Magnetkarte. Das Essen kann so bequem per Internet von zu Hause über die Homepage des Wilhelmsgymnasiums oder über einen Terminal in der Schule bestellt werden.

Die neue Mensa ist schon jetzt ein grandioser Erfolg. Von den rund 1100 Schüler/innen und den Lehrer/innen der Schule sind bereits über 50 % registriert. Über 200 Schüler/innen und Lehrer/innen nehmen derzeit täglich das Angebot in Anspruch – Tendenz steigend.