Erinnerungen für ein ganzes Leben

Mit der Seilbahn nach Assmanshausen am Rhein (Klassenfahrt 8a 2019)

An Nachhaltigkeit sind diese schulischen Veranstaltungen kaum zu überbieten: Klassenfahrten sind herausragende, bleibende Erlebnisse für die meisten Schüler. Kürzlich waren die Jahrgänge 8 und 10 unterwegs, die u.a. Berlin, Hamburg, Frankfurt und auch Wiesbaden besuchten. Die Fahrt in unsere Landeshauptstadt führte die 8a aber auch nach Mainz (u.a. Besuch des beeindruckenden ZDF-Hauptstandorts) und Rüdesheim. Für viele Schüler war dieser Tag der Höhepunkt. Fahrt mit der Kabinenbahn von Rüdesheim hoch zum Niederwalddenkmal (Erinnerung an die Einigung Deutschlands 1871), Wanderung auf dem Höhenrücken mit Besuch der Zauberhöhle und Fahrt mit der Seilbahn zum Rhein nach Assmannshausen. Von hier ging es mit dem Schiff zurück an den Ausgangspunkt.

Aber auch in Wiesbaden selbst gab es viel zu sehen. Nach einer Stadtführung zur Orientierung konnten die Schüler in der Innenstadt bummeln gehen. Klar, dass auch ein Besuch im Landtag nicht fehlte. Ganz besonders war das Treffen mit den Abgeordneten der Parteien. Sogar die Justizministerin Frau Kühne-Hörmann, die aus unserer Heimatstadt kommt, nahm sich für das Gespräch Zeit. Fridays for Future und die Umweltpolitik, die digitale Ausstattung der Schulen, die Aufgaben eines Landtagsabgeordneten oder auch die persönlichen Biografien der Politiker waren einige der Themen. Anschließend gab es noch Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen und einem Gruppenfoto.

Gruppenfoto im Landtag: die Klasse 8a mit Mitgliedern des Landtags (2019)
Gruppenfoto im Landtag: die Klasse 8a mit Mitgliedern des Landtags (2019)

Ein Spieleabend, Bowling und Grillen rundeten das Programm ab und sorgten für die nötige Müdigkeit bei den Schülern, um auch den Lehrern eine erholsame Nacht zu ermöglichen. Dank Hessenticket hatten die meisten Schüler keine weiteren Reisekosten – und fuhren darüberhinaus umweltfreundlich. (vlm)