Sekundarstufe II

Gymnasiale Oberstufe am Wilhelmsgymnasium

letzte Änderung am 07.12.2015

Organisation und Zielsetzungen

Für die Organisation der Oberstufe und die Abiturprüfungen am Wilhelmsgymnasium ist der Studienleiter Herr Dr. Schmidt-Isenbeck verantwortlich. Fragen und Anregung zu den Informationen zur Oberstufe richten Sie gerne per Mail an d.schmidt-isenbeck(at)wgkassel.de

Die gymnasiale Oberstufe (GO) umfasst die letzten drei Jahre des Gymnasiums. Mit dem Abitur erhält man die Allgemeine Hochschulreife und damit die Zugangsberechtigung für alle Universitäten und Fachhochschulen. Für viele Studiengänge bestehen jedoch weitere Aufnahmekriterien (Aufnahmetest, Numerus clausus etc.).

Als Basisinformation hat das Hessische Kultusministerium die Broschüre "Abitur in Hessen - Ein guter Weg", herausgegeben, die zur Zeit nur noch als pdf-Dokument verfügbar ist.

Die Dauer des Besuchs der gymnasialen Oberstufe beträgt drei Schuljahre, wobei das erste Schuljahr Einführungsphase genannt wird.

Die Zielsetzungen der E-Phase sind die

  • Kompensation, also das Erlernen und Verinnerlichen von Inhalten und Methoden zur Erreichung eines ähnlichen bzw. vergleichbaren Leistungsstandes.
  • Orientierung im Fächerkanon für eine Auswahl individueller Schwerpunkte.
  • Zulassung zur Qualifikationsphase.

Die Noten der E-Phase sind noch nicht abiturrelevant und dienen zur Beurteilung der Zulassung zur Qualifikationsphase. An die Einführungsphase schließt sich die Qualifikationsphase an. In diesen zwei Jahren werden wesentliche Leistungen für die Gesamtqualifikation (Abiturnote) erbracht und auf die Zulassung zur Abiturprüfung hingearbeitet. Die Schüler entscheiden sich aufgrund ihrer Erfahrungen in der E-Phase für

  • zwei Fächer, die als Leistungskurse belegt werden.
  • Fächer, die als Grundkursfächer belegt werden.

und zu Beginn der Q4 für

  • drei Fächer aus dem Grundkursbereich, die Abiturprüfungsfächer werden.

Im Anschluss an die E-Phase folgt die Qualifikationsphase mit den Halbjahren Q1-Q4, in denen die Schülerinnen und Schüler

  • Punkte in Grund- und Leistungskursen sammeln.
  • schriftliche Abiturprüfungen absolvieren (ca. im März der Q4).
  • mündliche Abiturprüfungen absolvieren (ca. im Mai/Juni der  Q4).

Aufgabenfelder

Vom Beginn der Oberstufe an sind die Unterrichtsfächer sogenannten Aufgabenfeldern zugeordnet.
Die Kenntnis der Aufgabenfelder ist später für die Wahl der Prüfungsfächer, aber auch für Belegverpflichtungen in der Qualifikationsphase, von großer Bedeutung.

Aufgabenfeld I - sprachlich-literarisch-künstlerisches Aufgabenfeld:
Deutsch, Fremdsprachen, Kunst, Musik, Darstellendes Spiel
(Aufgabenfeldleiter: Herr Walz)

Aufgabenfeld II - gesellschaftswissenschaftliches Aufgabenfeld:
Politik und Wirtschaft, Geschichte, Religion, Ethik
(Aufgabenfeldleiter: Herr Kollmann)

Aufgabenfeld III - mathematisch-naturwissenschaftlich-technisches Aufgabenfeld:
Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Informatik
(Aufgabenfeldleiter: Herr Oehl)

Sport
(Sportfachleiter: Herr Sell)

Hier erfahren Sie mehr zur Einführungsphase