Biologie

letzte Änderung am 27.02.2017

Biologie (gr. βίος bíos ‚Leben‘ und -logie) ist die Wissenschaft des Lebendigen. Sie befasst sich mit allgemeinen Gesetzmäßigkeiten des Lebendigen, aber auch mit den speziellen Besonderheiten der Lebewesen, ihrem Aufbau, ihrer Organisation und Entwicklung sowie ihren vielfältigen Strukturen und Prozessen. Zitat aus: Wikikpedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Biologie, Stand 11.03.14)

 

So theoretisch muss es nicht sein.

In unseren drei gut ausgestatteten Fachräumen lässt sich sehr gut experimentieren. 2 Klassensätze guter Schülermikroskope, einige Stereolupen und eine Schwanenhalskamera bieten Schülerinnen und Schülern der Mittel- und Oberstufe einen Einblick in den sonst verborgenen Mikrokosmos. Die sehr gut ausgestattete Biologiesammlung mit verschiedensten Modellen, Präparaten, Experimentierutensilien und einem Aquarium ermöglicht eine vielfältige Beobachtung und Experimentiererfahrung und erlaubt Einblicke in Aufbau und Funktion der verschiedensten Organismen. Die Präparation eines Schweineauges bzw. eines Schweineherzens bleibt den meisten Schülern dauerhaft in Erinnerung.

Für Rechercheaufgaben oder das Aufrufen von anschaulichen Bildinformationen besteht in jedem Fachraum ein Internetzugang. Zwei der drei Fachräume sind mit hochwertigen Beamern ausgestattet, so dass man Unterrichtsinhalte durch interessante Lehrfilme, Bildmaterial, Präsentationen und Lehrsoftware besser vermitteln kann.

An dem Punkt wo unsere eigenen Ressourcen aufhören, nutzen wir bei Exkursionen die Angebote des X-Lab in Göttingen bzw. von Science-Bridge an der Uni Kassel. Das ermöglicht den Schülern schon mal „Uni Luft“ zu schnuppern, dies hat erfahrungsgemäß einen sehr motivierenden Charakter.

Ehrlicherweise wird im Abitur aber keine Experimentiererfahrung abgefragt. Hier sind wichtige Kernkompetenzen von Bedeutung, die unter anderem viel an Sachtexten und Abbildungen erarbeitet werden. So erhalten die Schüler Fachkompetenzen, welche für den verantwortungsvollen Umgang mit sich, dem sozialen Umfeld und zur aktiven Teilnahme an der Gesellschaft von Bedeutung sind und eine wichtige Grundlage für das Bewerten darstellen. Unser/Der Biologieunterricht eröffnet den Schülerinnen und Schülern u. a. faszinierende Einblicke in Bau und Funktion des eigenen Körpers und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitserziehung.