Kunst

letzte Änderung am 16.12.2013

Selbstverständnis und Zielsetzung

Neben seinem großen Beitrag zur Allgemeinbildung trägt das Fach Bildende Kunst insbesondere zur Persönlichkeitsentwicklung bei, indem es die Lernenden mit "Kopf, Herz und Hand" fördert und fordert.
Vor dem Hintergrund einer "Kultur der Bilder" bzw. einer immer stärker visuell geprägten Alltagskultur geht es uns - den Kunstlehrerinnen am WG - u. a. darum, Bildkompetenzen zu entwickeln, zu erweitern und ästhetische Phänomene zu untersuchen. Der Kunstunterricht hat dabei die Chance, dies sowohl auf sinnlich-handelnder als auch auf rezeptiv-theoretischer Ebene zu tun. Die Verzahnung dieser beiden Ebenen ist uns besonders wichtig.

Kunst Kunst

Kunstunterricht in der Unter- und Mittelstufe

In der Unter- und Mittelstufe wird das Fach Kunst in den Jahrgangsstufen 5, 6, 7 und 8 mit jeweils 2 Wochenstunden unterrichtet, in den Jahrgängen 7 und 8 epochal. Im Zentrum steht hier - gemäß dem Lehrplan - das Erlernen praktisch-künstlerischer Grundfertigkeiten des farbigen, grafischen und plastischen Gestaltens.

Oberstufe

In der Oberstufe nimmt Kunsttheorie einen großen Stellenwert ein. Zu einem oder mehreren zweistündigen Grundkursen kommt meistens ein fünfstündiger Leistungskurs. Die ästhetisch-praktischen Fertigkeiten werden weiterentwickelt.

Über Malerei hinaus beschäftigen wir uns mit Plastik, Fotografie, Architektur und Design sowie neuen Ausdrucksformen der Kunst seit der Moderne.