Gesellschaftswissenschaftliche Fächer

letzte Änderung am 16.03.2014

Zu den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern gehören:

Übergreifendes Ziel der Arbeit in den gesellschaftswissenschaftlichen Fächern ist, zur Entwicklung der Schülerinnen und Schüler zu mündigen Bürgerinnen und Bürgern beizutragen, indem die Lernenden Einsichten gewinnen in

  • die Geschichtlichkeit menschlichen Handelns,
  • die politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandlungsprozesse sowie
  • die Zusammenhänge zwischen natürlichen Gegebenheiten auf der Erde und sozialem Handeln.
Dabei ist die Handlungsfähigkeit neben der Fähigkeit etwa zur Analyse, Kommunikation und Kritik eine wichtige Kompetenz, die in Verbindung mit den Inhalten der Fächer kontinuierlich aufgebaut werden soll.

In der Unterrichtspraxis spielt das solide, eigenständige Recherchieren und das anschließende mediengestützte Präsentieren der Ergebnisse eine wichtige Rolle. Spezifische Arbeitsweisen in diesen Fächern sind die Befragung von Zeitzeugen sowie Vertreterinnen und Vertretern aus der Politik, der Wirtschaft etc. und der Besuch von außerschulischen Lernorten wie Mahn- und Gedenkstätten (Buchenwald, Breitenau), Museen und Unternehmen.

Die Studien- und Berufsorientierung deren zentrale Bestandteile die Praktika in der Mittel- und Oberstufe sind, dient dazu, unseren Schülerinnen und Schülern Einblicke in die Arbeitswelt zu verschaffen und ihnen bei der Suche nach einem passenden Studienfach bzw. einem passenden Ausbildungsberuf zu helfen. Sie wird federführend im Rahmen des Faches Politik und Wirtschaft angeboten.