2. Bigband-Workshop am WG ein großer Erfolg!

letzte Änderung am 21.04.2015

Am Montag, 20.04.2015, fand der zweite Bigband-Workshop an unserer Schule statt. Hatten wir vor gut einem Jahr erfolgreich mit dem bekannten Kasseler Jazz-Musiker Urban Beyer zusammen gearbeitet, wurden wir an diesem Montagnachmittag fünf Stunden von Thomas Tkacz, Saxophonlehrer, freiberuflicher Musiker und Improviastionskünstler, gecoacht.

2. Bigband-Workshop 2015So trafen sich 20 junge Schulmusiker der WG-Bigband, um die Theorie und Praxis des Improvisierens neu zu erlernen, zu vertiefen bzw. weiter zu verbessern. Unter Mithilfe des Bigbandleiters Michael Fink wurden zunächst drei Kleingruppen betreut, die individuell und ihrem Könnensstand entsprechend erste Gehversuche der Jazzimprovisation machen durften. Ausgehend von verschiedenen Bluestonskalen und rhythmischen Vorgaben, über 2-Takt-Soli bis hin zum kompletten Solopart innerhalb des Bigbandrepertoires arbeiteten sich die jungen Jazzmusiker voran. Von der Überwindung des freien Spiels in der Kleingruppe bis hin zum Solo vor allen war es ein nicht für alle einfacher, aber sehr spannender Weg.

Zwischendurch arbeiteten wir gemeinsam am neuen Songmaterial, ein Highlight dabei war der Besuch von Herrn Burgstedt (Leadsänger der Lehrerband), der die Leadvocals des Songs „Minnie the moocher“ übernahm.

2. Bigband-Workshop 2015

Am Ende haben wir unsere erarbeiteten Stücke bzw. Solis aufgenommen, um zu Hause das Erlernte weiter individuell vertiefen bzw. üben zu können. Ein besonderer Dank geht an Thomas Tkacz, der uns mit viel Einsatz und absoluter Kompetenz das Jazz-Improvisieren nahe gebracht hat.

Man darf auf die ersten Ergebnisse schon sehr gespannt sein: die werden nämlich am 6. Mai 2015 ab 19 Uhr an unserem 2. Pop-Konzert des WGs in der Aula präsentiert.

fnk